Wo ich 2018 noch Meilen sammeln werde, habe ich mir in den letzten Wochen gut überlegt. Noch knapp zwei Monate bleiben mir. Der Fokus liegt auf einem Status, den ich gerne halten möchte.

Die meisten Pläne sind gemacht. Fast alle größeren Reisen habe ich in diesem Jahr schon hinter mir. Trotzdem mache ich mir immer in den letzten Oktobertagen noch meinen Last Minute Plan, um im Meilenspiel nicht auf der Zielgeraden einen Fehler zu machen. In diesem Jahr war es sehr klar, wo ich 2018 noch Meilen sammeln werde.

Wo ich 2018 noch Meilen sammeln werde: Lufthansa und Payback

Wo ich 2018 noch Meilen sammeln werde: Immer ausreichend Meilen für einen Lufthansa Business Flug auf dem Konto

Bei Lufthansa werde ich auch im November und Dezember noch die interessanten Promotions mitnehmen, um immer ausreichend Miles & More Meilen auf dem Konto zu haben, damit ich kurzfristig Business Class Flüge buchen kann, falls ich meine Reisepläne ändern muss. Gerade in dieser Woche, war dies wieder nötig, da ich noch eine Flugkombination Johannesburg – Rio – Johannesburg mit der LATAM gebucht hatte, sich aber meine vorgelagerte Urlaubswoche in Namibia zerschlagen hatte. Also brauchte ich buchstäblich über Nacht ein One-Way Ticket nach Johannesburg. Bei Miles & More wurde ich fündig und konnte einen Flug in Business für 52.000 Meilen plus Steuern und Gebühren buchen. Wenn ich diesen Flug so kurzfristig gekauft hätte (was ich zu diesem Preis natürlich niemals tun würde), wären 4.747 Euro fällig geworden.

Bei PAYBACK werde ich selbstverständlich auch in den nächsten Wochen versuchen das Maximale an Punkten zu generieren. Mit rund 40.400 Punkten bin ich da für meine Verhältnisse etwas schwach auf der Brust. Leider scheint es in diesem Jahr keinen attraktiven Bonus für die Umwandlung von PAYBACK Punkten in Miles & More Meilen zu geben. Stattdessen gibt es ein Gewinnspiel für alle, die manuell ihre Punkte in Meilen umwandeln. Da gibt es 20 x 25.000 Meilen zu gewinnen – was leider nicht annähernd so aufregend ist, wie die Promotion im vergangenen Jahr.

Im Dezember werde ich auch mit der Neuauflage meines Selbstversuches „Mit Payback Punkten First Class fliegen“ starten. Diesmal mit einigen Mitstreitern aus unserer Community. Wenn du noch Lust hast, dabei mitzumachen, dann schreib mir bitte eine Email an info@upgradeguru.de und sag mir, warum gerade du mit im Team sein solltest. Ich freu mich auf dich.

Star Alliance Flüge habe ich in den nächsten Monaten nicht mehr vor mir. Sollte kurzfristig eine innerdeutsche Lufthansa Strecke mit dabei sein, werde ich sie meinem Asiana Konto gutschreiben lassen. Das ist so ungefähr wie meine Sparbüchse, denn Asiana Meilen sind stolze 10 Jahre gültig. Meinen Star Alliance Gold Status habe ich derzeitig auch bei Asiana. Da er noch bis Mai 2021 gültig ist, besteht überhaupt keine Notwendigkeit hier noch im November und Dezember Meilen zu sammeln.

Wo ich 2018 noch Meilen sammeln werde: TAP Victoria ausgemustert

Eines meiner europäischen Lieblingsprogramme, Tap Victoria, habe ich nach der großen Meileninflation so gut wie ausgemustert. Ich habe fast alle meine Meilen noch zum deutlich besseren Tauschverhältnis Last Minute in Business Class Tickets umgewandelt – und werde mir im kommenden Jahr eine Traumreise gönnen, die ich schon sehr, sehr lange unternehmen wollte.

Meine Avios Konten bei Iberia Plus und im British Airways Executive Club werde ich weiter mit Avios füllen, indem ich sie entweder mit bis zu 65% Rabatt auf der spanischen Groupon Seite kaufe oder mein Cashback von Shoop in Avios tausche. Im Executive Club halte ich noch den eher uninteressanten Bronze Status, aber hier werde ich keine Zeit investieren ihn zu halten.

Gleiches gilt für meinen BLACK Status bei LATAM. Zwar verspricht der Status unlimitierte Upgrades von der Economy in die Business Class auf der Langstrecke, aber ich bin in diesem Jahr zu selten LATAM geflogen, um zu beurteilen, ob dies in der Praxis wirklich auch umgesetzt wird.  Mit dem telefonischen Service von LATAM war ich im übrigen leider nie zufrieden. Wenn es zu einem Problem kommt, dauert es meist Monate, um es gelöst zu bekommen. Bevor ich mir das Meilen sammeln durch solch negative Erfahrungen mies machen lasse, konzentriere ich mich lieber auf Programme, die Spass machen und funktionieren.

Wo ich 2018 noch Meilen sammeln werde:
Einen Status möchte ich 100% behalten

Wo ich 2018 noch Meilen sammeln werde: Die AA Business Class hat sich strak verbessert

Einen Status möchte ich jedoch unbedingt halten: meinen Executive Platinum Status bei American Airlines. Der Status hat eine recht hohe Hürde zur Qualifizierung. Du musst im Jahr eine Kombination aus Meilen oder Flugsegmenten und Umsatz vorweisen, um ihn zu erreichen. Flugsegmente sind eher für Reisende innerhalb der USA von Bedeutung. Für mich sind Meilen (EQMS = Elite Qualifying Miles) und Umsatz (EGDs = Elite Qualifying Dollars) maßgeblich. Auf Strecken, die nicht mit American Airlines geflogen werden, gibt es einen nach Buchungsklasse festgelegten Prozentsatz der geflogenen Meilen, aus denen sich EQDs ableiten lassen.

Derzeitig fehlen mir zur Requalifizierung noch stolze 33.154 Elite Qualifying Miles (EQMs) und 4.024 Elite Qualifying Dollars (EQDs). Das sind ehrlich gesagt noch eine ganze Menge. Warum ich jetzt genau diesen Status halten möchte? Ganz einfach. Mit dem Executive Platinum Status erhalte ich immer, wenn ich meine Meilen bei AAdvantage gutschreiben lasse, 120% Bonusmeilen. Außerdem bekomme ich 4 Upgrade Voucher für die Langstrecke. Besonders interessant daran ist: Wenn ich von Deutschland nach Rio mit Umstieg in Miami oder New York fliege, wird für die gesamte Strecke nur 1 Voucher beansprucht, obwohl es ja zwei Langstreckenflüge sind. Die unlimitierten Upgrades innerhalb der USA sind ein zusätzlicher Bonus. Natürlich genieße ich mit dem Executive Platinum Status auch alle sonstigen Emerald Vorteile bei den anderen oneworld Airlines.

Wo ich 2018 noch Meilen sammeln werde: American Airlines Arrival Lounge LHR

In diesem Jahr wird meine Statusverlängerung eine echte Punktlandung werden. Ich bin gerade mit LATAM von Johannisburg nach Rio geflogen und trete am Dienstag den Rückflug an. Das wird mir rund 9.666 EQMs und 1.932 EQDs einbringen.
Ende November fliege ich noch einmal mit Qatar von Prag nach Asien. Diese vier Flüge bringen mir weitere 22.488 EQMs auf mein AAdvantage Konto. Beim Erreichen des Mindestumsatzes von 12.000 EQDs mache ich mir keine Sorgen. Aber nach meiner Berechnung habe ich mit diesen Flügen nur 32.154 der nötigen 33.154 Meilen zusammen. Eine Strecke mit Malaysian Airlines ist während meines Asien Aufenthaltes von Denpasar nach Kuala Lumpur gebucht. Auf der Strecke kommt übrigens die alte airberlin Business Class zum Einsatz. Dieser Flug müsste mir ausreichend Meilen einbringen. 1.856 EQMs werden gerade genug sein.

Wo ich 2018 noch Meilen sammeln werde: Ich freu mich auf meinen Lounge Aufenthalt in Doha

Ich werde wohl jeden Boarding Pass sorgfältig aufbewahren – denn gerade bei LATAM geht bei der Meilengutschrift in anderen Programmen oft etwas schief. Aber das kann ich mir bei dieser Punktlandung nicht leisten.

Wo ich 2018 noch Meilen sammeln werde: Meine Geheimwaffe

Wo ich 2018 noch Meilen sammeln werde: Lounge Zugang ohne überhaupt zu fliegen

Es gibt ein letztes Programm, in dem ich ständig Meilen. Und obwohl ich kaum echte Flugmeilen auf dem Konto habe, bin ich bei smiles, dem Programm von der brasilianischen GOL, kurz davor den zweithöchsten Status zu erreichen. Mir fehlen dafür noch rund 1.571 von 18.000 Meilen, was auf dem ersten Blick ebenso viel erscheint wie die fehlenden Meilen bei American Airlines. Vor allem natürlich, wenn gar kein Flug mit GOL oder einer der Partnergesellschaften mehr geplant ist.

Ein Upgrade vom Silber auf den Gold Status würde mir jedoch einige schöne Vorteile bringen. Zum ersten verlängert sich der Gültigkeitszeitraum von gesammelten Meilen auf 4 Jahre. Außerdem gibt es einen 50% Meilenbonus auf Flüge von GOL, Delta und Aeromexico. In Brasilien bekomme ich Zugang zu den GOL Lounges und darf zwei Gepäckstücke bis zu je 23 kg kostenlos aufgeben. Allesamt sehr gute Benefits.

Wie kann es nun sein, dass ich überhaupt einen Status bei smiles habe, wenn ich in diesem Jahr nur zwei Mal mit GOL geflogen bin? Smiles vergibt Statusmeilen auch für Meilen, die nicht auf Flügen gesammelt werden. Zum Beispiel für Hotelbuchungen, den Kauf von UBER Guthaben, das Transferieren von Punkten einer Kreditkarte in smiles Guthaben und viele weitere Aktionen am Boden. Dafür gibt es zwar nur 10% der Flugmeilen, aber trotzdem kann einiges zusammenkommen.

Wo ich 2018 noch Meilen sammeln werde: Smiles Meilen für Qatar Flüge nutzen

Der Vorteil von smiles ist, dass es derzeitig ausser mit GOL noch mit 17 anderen Airlines zusammenarbeitet. Darunter Delta, Qatar, Emirates und Etihad. Das ganze allianzübergreifend. Smiles ist meine Art Geheimwaffe, wenn ich Flüge für einzelne Strecken benötige, die ich durch meine anderen Programme zu den gewünschten Terminen nicht bekomme.

So werde ich am Mittwoch in einer Qatar Business/Economy Kombination von Johannisburg nach Berlin fliegen. Der günstigste Preis, den ich dafür gesehen hatte war ca. 1.500 Euro. Ich habe bei Smiles 42.500 Meilen und 305 Euro einsetzen müssen – also rund 1.200 Euro gespart.

Eine gute und meist günstige Gelegenheit an Smiles Meilen zu kommen, ist es Hotels über das Portal zu buchen. Sehr oft gibt es Promotions. Gerade jetzt, wo ich in Rio bin habe ich zum Beispiel für zwei Nächte in einem Hotel für 70 Euro die Nacht eine Gutschrift von 14.200 Smiles bekommen. Schon etwa 1/3 der Meilen, die ich für meinen Qatar Flug nach Berlin benötigt habe und 1.420 Statusmeilen ohne zu fliegen.

Wo sammelst du in den letzten Wochen des Jahres noch Meilen? Ich freue mich, von dir zu hören.

Deal: 6.000 Miles & More Meilen und 50 Euro Gutschein für nur 55 Euro

Du willst in die Business Class der Lufthansa ohne tausende Euros ausgeben zu müssen? Dann ist die Miles & More Blue Kreditkarte eine schlaue Anschaffung für dich. Und jetzt gibt es die Karte bis Ende des Jahres mit einem Willkommensbonus von 6.000 Meilen statt den üblichen 500. Außerdem gibt es noch einen 50 Euro Lufthansa Gutschein oben drauf! Ein Deal, der sich für dich rechnet.

Hier kannst du dir 6.000 Meilen sichern

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar eingeben
Bitte gebe deinen Namen ein